Kontakt                    Helfen                    Impressum

   Am 19.08.2017 zum 
    Tierheim in Röhrsdorf
Kommen Sie vorbei:
Zitate

Nehmt euch aller Tiere an, wo ihr sie leiden sehet, wo ein Unrecht an ihnen verübt wird!

Setzt euch über Schimpf und Spott hinweg, den ihr dafür erdulden müsst.

Franz Frank

........................................................................................................

Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es,dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden mußte.

Theodor Heuss

...............................................................................................................

Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es, was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.

Albert Schweitzen

.....................................................................................................................

Das kostbarste Vermächtnis eines Lebewesens ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.

.......................................................................................................................

Ich betrachtete all die in Käfig sitzenden Tiere im Tierheim..,die Wegwerfprodukte der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Angst und Schrecken, Trauer und Verrat. Und ich war voller Zorn."Gott" sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust du nicht etwas?"

Gott war einen Moment lang still und dann sprach er sanft."Ich habe etwas getan, ich habe dich geschaffen."

Jim Wills 1999

..........................................................................................................................

Alle lebenden Kreaturen haben die gleiche Seel, auch wenn ihre Körper verschieden sind.

Hippokrates

.............................................................................................................................

Wenn es soweit ist

 

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach

und quälende Pein hält ständig mich wach -

Was du dann tun musst - tu es allein.

Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Das du sehr traurig, verstehe ich wohl.

Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.

An diesem Tag - mehr als jemals geschehn -

muss deine Freundschaft das schwerste bestehn.

Wir lebten zusammen in Jahren voll Glück.

Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.

Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei.

Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.

Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss.

Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.

Und halte mich fest und red mir gut zu,

bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit - ich bin sicher - du wirst es wissen,

es war deine Liebe, die du mir erwiesen.

Vertrauendes Wedeln ein letztes mal -

Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme dich nicht, wenn du es einst bist,

der Herr dieser schweren Entscheidung bist.

Wir waren beide so innig vereint.

Es darf nicht sein, dass dein Herz um mich weint-

 

aus dem englischen übertragen von

Werner Schuster

1983

.................................................................................................

Viele Menschen wissen von ihren Hunden nicht viel mehr, als was sie gekostet haben.

Horst Stern

.......................................................................................................

Niemals sollen die Menschen soweit sich vergessen und die lebende Kreatur behandeln wie alte Schuhe und abgenutzte tote Geräte, die sie fortwerfen können, wenn sie nicht mehr zu gebrauchen sind. Wir sollen es nicht tun und niemals bei alten lebendigen Wesen nach dem Nutzen fragen, den sie nur schwach oder gar nicht mehr haben. Wir sollten sie behalten und sei es auch nur, um daraus Barmherzigkeit gegen den Menschen zu lernen.

Plutarch (anno 45-125)

........................................................................................................

Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen wenn sie der Hilfe bedürfen. Ein jedes Wesen hat gleiches Recht auf Schutz.

Franziskus von Assisi

............................................................................................................

Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.

Mahadma Gandi

...............................................................................................................

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.

Ernst R.Hauschka

...........................................................................................................

Schau dir den Blick deines Hundes an. Kannst du immer noch behaupten, er hätte keine Seele?

Victor Huge

............................................................................................................

Das wenige das du tun kannst, ist viel, wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Albert Schweitzer

....................................................................................................................

Viele die ihr ganzes Leben der Liebe widmen, können uns weniger über sie sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.

....................................................................................................................

Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

Louis Armstrong

.......................................................................................................

Es gibt Augenblicke in denen Nichtstun zur Schuld und Handeln zur Notwendigkeit wird.

....................................................................................................

Bestien sind in den Augen des Menschen Tiere, die sich verteidigen, wenn man sie angreift.

Jean de La Bruyere

....................................................................................................

Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten, aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.

...............................................................................................

Mitleid mit den Tieren hängt mit der Güte des Charakters so genau zusammen, dass man zuversichtlich behaupten darf, dass, wer gegen Tiere grausam ist, kein guter Mensch sei.

Arthur Schopenhauer

.......................................................................................................

Gott schuf die Menschen und das Tier. Er hat uns die Tiere anvertraut, nicht ausgeliefert.

......................................................................................................

Die Tatsache, dass es viel zu wenige Menschen gibt, die etwas für andere Menschen tun, ist kein Argument gegen die andere Tatsache, dass es noch viel weniger Menschen gibt, die in irgendeiner Weise das Bedürfnis verspüren, etwas für die Tiere zu tun.

Götz von Langheim

......................................................................................................

Ich habe es nie über mich bringen können, ein Lebenslicht auszulöschen, das aufs neue anzuzünden mir die Macht fehlt.

Sven Hedin

..........................................................................................................

Die Größe und den menschlichen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.

Mahadma Gandi

.................................................................................................

Kein Psychiater der Welt kann es mit einem kleinen Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.

...........................................................................................

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.

Leonardo da Vinci

..............................................................................................

Grausamkeit gegen Tiere ist eine der kennzeichnendsten Laster eines niederen und unedlen Volkes.

Alexander von Humbold

.............................................................................................

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

............................................................................................

Im allgemeinen oder zumindest sehr häufig sind Menschen mit einer großen Zuneigung zu Tieren die angenehmsten Zeitgenossen.

Roger Caras

................................................................................................

Tiere reden mit den Augen oft vernünftiger als Menschen mit dem Mund.